Eine Mischung aus Albert Einstein und Harry Potter – das ist eine weitverbreitete Vorstellung von besonders begabten Menschen. Überdurchschnittlich begabte Schülerinnen und Schüler fallen insbesondere auf durch ihre Neugier, ihre schnelle Auffassungsgabe und Informationsverarbeitung, hohe Merkfähigkeit, analytisches Denken, Selbständigkeit im Urteilen. Vorwissen und Erfahrung spielen dagegen nur eine untergeordnete Rolle. Zur angemessenen Förderung dieser besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern wurde an der Marienschule eine Fördergruppe eingerichtet, in der auf hohem Niveau komplexe und kreative Aufgabenstellungen bearbeitet werden.


Ziel des Projektes IQXXL-QUERDENKER:

  • Förderung leistungsstarker, interessierter und motivierter Schülerinnen und Schülern.

 

Durchführung:

  • 8 – 10 Termine pro Kurs
  • Ein Termin pro Woche zu je drei Schulstunden
  • Die einzelnen Termine eines Kurses finden parallel zum Unterricht an unterschiedlichen Wochentagen statt.
  • Behandlung eines fachübergreifenden Themas über den Lehrplan hinaus
  • Selbstständiges Arbeiten in Kleingruppen frei von Leistungsbewertung
  • Momentan: Kurse für Klassenstufe 6/7 und 8/9

 

Beispiele bereits durchgeführter Themen:

  • Schuljahr 2018/19: Kommunikation
  • Schuljahr 2019/20: Olympische Spiele

Voraussetzungen zur Teilnahme:

Vorschlag durch das Klassenleiterteam in Absprache mit den unterrichtenden Fachlehrerinnen und Fachlehrern

 

Lernorte:

  • Räume der Marienschule
  • Außerschulische Lernorte, wie z.B. im Schuljahr 2019/20 die Führung über den Olympiastützpunktes in Saarbrücken

 

Leitung:

  • Maja Andrack
  • Daniela Barbian-Ehl
  • Andrea Schneider