Arbeitskreis Schulentwicklung an der Marienschule

Der Arbeitskreis "Schulentwicklung" der Marienschule ist ein für Lehrer, Eltern und Schüler offener Arbeitskreis, der sich mit allen Themen beschäftigt, die dem Erhalt und der Förderung der Qualität unserer Schule dienen.

Schulische Qualitätsentwicklung ist spätestens mit der Veröffentlichung verschiedener Studien (TIMSS, PISA) ein zentrales Arbeitsfeld für die Kultusministerien der Länder geworden. Auch den freien Trägern, wie dem Bistum Trier, ist die Entwicklung der Schulen in ihrer Trägerschaft ein besonderes Anliegen.

An der Marienschule wurde bereits1998 ein Arbeitskreis "Schulprofil" ins Leben gerufen. Die Profilierung der eigenen Schule - unter dem spezifischen Aspekt der kirchlichen Trägerschaft- sollte vorangetrieben werden.

Die Entwicklung und Formulierung eines Schulprogramms war ein erster Schritt in diese Richtung. Aber auch eine Befragung von Schülern, Eltern und Lehrern hinsichtlich ihrer Einstellungen und Wahrnehmungen im Hinblick auf die Marienschule wurde 1999 durchgeführt und für die interne Evaluation genutzt.

Als Folge hat sich dann 2001 der Arbeitskreis "Schulentwicklung" konstituiert. Seit dieser Zeit treffen sich interessierte Lehrer, Eltern und Schüler, je nach Bedarf, an 3 bis 4 Terminen pro Schuljahr, um in einer Gesprächsrunde aktuelle Themen der schulischen Weiterentwicklung zu diskutieren. In diesem offenen Arbeitskreis werden Arbeitsfelder vorbereitet, die dann über offizielle Gremien (Gesamtkonferenz, Schulkonferenz,) verabschiedet werden. Typische Beispiele sind die Erarbeitung eines Konzeptes zu:

  • Suchtprävention
  • Schule und Beruf
  • Schullandheim- und Fahrtenprogramm
  • Leistungsüberprüfung und Leistungsbewertung
  • Umgangsformen
  • Pausenregelung
  • Hausordnung

Schulentwicklung ist ein dynamischer Prozess, der ständig überprüft und vorangetrieben werden muss. Der Arbeitskreis Schulentwicklung soll Kollegen, Eltern und Schüler immer wieder dazu animieren und inspirieren, Veränderungen anzustreben und aktuelle Positionen und Situationen zu überdenken, um so das schulische Profil weiter zu schärfen.